GASTHOF WORRINGER PLATZ

Ausstellungen, Performances und Rauminstallationen für einen städtischen Platz im Durchgangsverkehr

GASTHOFWP_intro
TERRASSE – Versammlung unter freiem Himmel, September 2013
Fotografie Christof Wolff

Das künstlerische Projekt Gasthof Worringer Platz von Oliver Gather und Andrea Knobloch verfügt über keine eigenen Räumlichkeiten. Allein ein im Jahr 2003 auf den Platz versetztes Glashaus steht ständig zur Verfügung. Die Räume und Einrichtungen des Gasthofs werden gemeinsam mit Partnern am Platz erschlossen und für Ausstellungen, Performances, Lesungen, Filmvorführungen oder temporäre Installationen geöffnet. Mit dem dafür notwendigen Prozess der gegenseitigen Annäherung beginnt ein Dialog, in dessen Verlauf die Anliegen der Gäste (Künstler/innen) und der Gastgeber (Anwohner/innen und Gewerbetreibende) formuliert und zu einem künstlerischen Ereignis verdichtet werden. Mit der Absicht, bislang distanzierte Nachbarn in gemeinsame Aktivitäten zu verwickeln, fügt sich das Raumprogramm des Gasthofs Worringer Platz immer wieder anders in das Alltagsgeschehen des Platzes ein iund wird als lebendiger und dynamischer Ort im Ort erfahrbar.

Programm 2016
In der Saison 2016/17 werden wir in der ersten Jahres hälfte 2016 erneut unseren Wettbewerb FLIEGENDE MONUMENTE ausloben und erwarten gespannt Ideen und Visionen für den Platz im Durchgangsverkehr. Die Reihe LESEZIMMER wird im April mit einem Projekt des Berliner Künstlers Pfelder vorerst abgeschlossen. Im Sommer sind wieder Workshops in der REZEPTION geplant und Anfang Oktober wird unser erstes Platz-Symposium mit Aktionen, Performances, Vorträgen und Diskussionen in den Räumen unserer Kooperationspartner rund um den Platz stattfinden. Ein detailliertes Programm dazu erscheint im April.

Rückbilck
In der Saison 2015/16 führten wir den Wettbewerb FLIEGENDE MONUMENTE durch und realisierten den Wettbewerbsbeitrag “Vogelzug” von Peter Simon auf dem VORPLATZ. Neben dem LESEZIMMER eröffneten wir diverse KELLER-Räume und eine KÜCHE und realisierten eine Videoprojektion in der REZEPTION.

In der Saison 2014/15 wurden neben weiteren GASTZIMMERN auch noch die DACHTERRASSE, der VORPLATZ, ein GASTGARTEN, eine GASTSTUBE und ein MUSIKSALON eröffnet und eine Reihe von KAMMERMUSIKEN in der REZEPTION veranstaltet. Außerdem nahm der Gasthof Worringer Platz an der Ausstellung ANOTHER PLACE / ANOTHER SPACE / TOGETHER im Rahmen der Düsseldorfer Quadriennale teil. REZEPTION und FERNSEHZIMMER waren zudem im November Spielorte der Kunstfilmtage.

In der Saison 2013/14 hat der Gasthof Worringer Platz einen BALLSAAL, diverse GASTZIMMER, eine TERRASSE sowie ein KAMINZIMMER, einen KINOSAAL und ein FERNSEHZIMMER eröffnet.

 

Gasthof Worringer Platz ist ein Projekt von Oliver Gather und Andrea Knobloch. Es wird   gefördert vom Kulturamt und der Bezirksvertretung 1 der Landeshauptstadt Düsseldorf.

RZ_LahauDue_4c_pfad

Wir bedanken uns außerdem für die Unterstützung des Landesmusikrats NRW (BALLSAAL), der Bürgerstiftung Düsseldorf (Programm 2013), der Stiftung Kulturwerk der VG-BILD-KUNST Bonn (Programm 2014), der LAG Soziokultureller Zentren NW (Programme 2014 und 2016) und des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW (Programme 2014 und 2016) sowie der Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf (Programm 2016).

Logo_LMR_RGB

134528034_Logo._BrgerStiftung_Druckversion            Logo.tif

lag-logo-1    foerderlogo-nrw-72dpi

Druck

Kontakt
Gasthof Worringer Platz, REZEPTION
Worringer Platz 1
40210 Düsseldorf

knobloch@gasthofworringerplatz.de
gather@gasthofworringerplatz.de

Facebook

Hinterlasse eine Antwort