HALLRAUM – ZO-ON SLOWS AKA. ECHO HO

Soundperformance
Echo Ho (Köln)

HALLRAUM_echoho1
Foto Christof Wolff

Freitag, 11. September 2015, 19:30 Uhr

REZEPTION (Glashaus)
Worringer Platz 1
40210 Düsseldorf

Im August und September findet zum ersten Mal die Klangperformancereihe HALLRAUM, kuratiert von Frauke Berg in der REZEPTION statt. Sie hat sechs Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Elektro- und Klangperformance eingeladen, die immer freitags die akustischen Gegebenheiten des Platzes mit ihren experimentellen Sounds herausfordern werden.

Echo Ho lebt in Köln und ist Künstlerin und Komponistin. Ihre Arbeiten weisen auf einen komplexen durch Migration geprägten Kontext und verbinden kulturell diverse Materialien mit künstlerisch interdisziplinären Mitteln. Als Musikerin arbeitet sie mit Field Recordings, experimentellen elektroakustischen Kompositionen und Liveperformences in Kooperationen mit Musiker/innen aus aller Welt.

Zwischen 2007 und 2013 befasste sich Echo Ho intensiv mit dem ältesten Chinesischen Saiteninstrument Gu Qin, dem “langsamen” Qin. Für ihr aktuelles Band-Projekt “Zo-on slows” entwickelte sie eine 40-60 minütige improvisierte Solo-Show, die ihr Publikum auf eine unerwartete Reise mit verschiedenen Etappen führt. Klang-Texturen entwerfen ein akustisches Road Movie, in dem sich Field Recordings mit Vocals und Geräuschen verbinden. Es entsteht eine Fusion aus experimentellen Beats und dem melodischen Klang des Gu Qin.

 

Der Hallraum Worringer Platz wird von Frauke Berg kuratiert und umgesetzt und ist Teil des künstlerischen Projekts Gasthof Worringer Platz.