LESEZIMMER – gitti gök

Fassadenschrift – Ulrike Möschel (Düsseldorf)

lesezimmer_moeschel2
Fotografie: Ulrike Möschel

Eröffnung
Sonntag, 10. Januar 2016, 18 Uhr

Billard Forum
Kölner Stra0e 67, 1. Stock
D-40211 Düsseldorf

Fassadenschrift
Ackerstraße 3, Brandwand
D-40210 Düsseldorf
täglich 24 Stunden zu sehen

Das zufällige Auffinden von Botschaften, die man gar nicht gesucht hat, ist ein glücklicher Nebeneffekt des Umherschweifens im World Wide Web. Ulrike Möschel fand einen vom Schriftsteller Achim Wagner ins Deutsche übertragenen Vers des türkischen Lyrikers und Übersetzers Ilhan Berk. Und später dann auch das Bild einer verputzten Mauer irgendwo, auf der irgendjemand die Worte des türkischen Originals hinterlassen hatte.

Achim Wagners Übersetzung findet sich nun auf der Brandwand des Hauses Ackerstraße 3 am Worringer Platz. Die monumentalen Lettern, mit vergänglicher Kreide aufgetragen, können Wind und Wetter nicht standhalten. Sie werden in den nächsten Wochen und Monaten nach und nach verwischen. Die absehbare Endlichkeit ihrer Gegenwart stemmt sich gegen die zeit- und raumlose Verfügbarkeit des Virtuellen und ist Teil eines Übersetzungsprozesses, der quer durch Medien und Sprachräume zu immer wieder anderen Interpretationen des Gedichts von Ilhan Berk führen wird.

Wir danken der Hausverwaltung Benkwitz für ihre engagierte Unterstützung.
courtesy Galerie Rupert Pfab