LESEZIMMER – monumental stupidity in a glass house

Vanessa Place
Performance
eingeladen von Swantje Lichtenstein

ZUGAST_place
Foto Christian Ahlborn

25. April 2017
Einlass 20:30 Uhr
Beginn 21 Uhr

Gasthof Worrinegr Platz
REZEPTION (Glashaus)
Worringer Platz 1
D-40210 Düsseldorf

Im Glashaus mit Steinen werfen: Vanessa Place Perfomance „monumental stupidity in a glas house“ ist eine Mischung aus Anklage und Bekenntnis, eine ungeschützte Selbstentblößung vor aller Augen und Ohren. Place bringt konzeptuelle Poesie zur Aufführung, die in der Auseinandersetzung mit Politik, Kapitalismus, Kriminalität, bildender Kunst, Literatur und Musik entsteht. Fragen an den Ort und die Zeit, Fragen der Ausgrenzung und Ermächtigung, der Einengung und Sprengung werden in Begriffsverschachtelungen, simplifizierende Verkürzungen oder überlegene Erörterungen übertragen – aus- und hervorrufend, gegenwärtig, aufmerksam und vergesslich zugleich.

Vanessa Place ist die erste Poetin, die an einer Whitney Biennale teilgenommen hat. Zuletzt performte sie im MOMA/NYC, im MOCA/ L.A., in der Whitechapel Gallery/London, dem Andre Bely Center/Sankt Petersburg und dem Kölner Kunstverein. Place arbeitet auch als Kritikerin, Verlegerin und Strafverteidigerin.

Fotoalbum