FLIEGENDE MONUMENTE 2018 – Presswerk

Aktion
Christoph Görke

GASTHOF_goerke_2
Foto Christian Ahlborn

1. Akt: Der Platz wird eingerichtet
2.9.2018 | 16 Uhr

2. Akt: Das Presswerk presst
17. – 28.9.2018

3. Akt: Grundsteinlegung
28.9.18 | 19 Uhr

Gasthof Worringer Platz
Worringer Platz 1
40210 Düsseldorf

 

Stein- oder auch Mineralwolle wird unter anderem beim Hausbau für die Wärmedämmung verwendet. Ausgangsmaterial sind Spat, Basalt oder Dolomit. Jegliche Gestaltung bringt die Umwandlung natürlicher Ressourcen mit sich, ob Stein zu Wolle geschreddert und verkocht oder mit Hammer und Meißel einem Kunstwollen unterworfen wird. Konstruktion wirkt immer auch destruktiv. Der Künstler Christoph Görke unterzieht sich im Verlauf seines Projekts „Presswerk“ einer geradezu absurden Mühsal, um verbrauchter Steinwolle wieder eine feste Form zu geben und daraus einen Pflasterstein herzustellen.

Die Verheißungen des Recyclings retten nicht vor der Einsicht, dass der ungebremste Verbrauch begrenzter Ressourcen Zukunft verspielt. Noch dazu ist der ökologische Nutzen aufwendiger Recyclingprozesse fragwürdig. Statt die prinzipielle Unumkehrbarkeit der Kulturalisierung von Natur anzuerkennen und die notwendigen Konsequenzen zu ziehen, soll technischer Fortschritt die Rückabwicklung des Unumkehrbaren ermöglichen. Die von Christoph Görke mühevoll in Form gepresste Steinwolle wird in den Pflasterverbund des Worringer Platzes eingepasst – als fragiler Fremdkörper, der sich in die Normalität des alltäglichen Wahnsinns verirrt hat.

Christoph Görke hat mit seinem Projekt “Presswerk” in diesem Jahr die Jury unseres Wettbewerbs Fliegende Monumente überzeugt.

facebook