SYMPOSIUM UNERWARTETE ALLIANZEN – Nook

Katharina Lüdicke
offene Architektur

SYMPOSIUM_luedicke
Foto Christof Wolff

Eröffnung 8. Oktober 2016, 19 Uhr

Worringer Platz
40210 Düsseldorf

Mit ihren Auf-, An- und Einbauten, oft aus gefundenen Materialien zusammengefügt, schafft Katharina Lüdicke zugängliche Räume. Ihre „vorübergehenden“, für spontane Veränderungen offenen Architekturen arbeitet sie in Alltagssituationen ein. Dabei bestimmen die Gegebenheiten des Ortes und Fundstücke die Formen. Dem warenförmig und konventionell Gebauten setzt sie zwischen Skulptur und
Architektur angesiedelte Provisorien entgegen.

Katharina Lüdicke lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Sie war unter anderem an Ausstellungen der „Akademie einer anderen Stadt“ in Hamburg und dem Festival „Überlebenskunst“ des Hauses der Kulturen der Welt in Berlin beteiligt sowie auf der Biennale Images et Patrimoine „Generic City“ in Nîmes (F) vertreten.

Katharina Lüdicke