TERRASSE – Mantra

Christian Schreckenberger
Performance | Skulptur

TERRASSE_schreckenberger
Foto Oliver Gather

Samstag, 15. Juli 2017, 22:26 bis 4:52 Uhr
Samstag, 22. Juli 2017, 22:16 bis 5:02 Uhr,

Die Zeitintervalle entsprechen dem Beginn der
nautischen Abend- und dem Ende der nautischen Morgendämmerung.

Gasthof Worringer Platz
REZEPTION (Glashaus)
Worringer Platz 1
40210 Düsseldorf

Der Worringer Platz in Düsseldorf treibt in der Brandung des innerstädtischen Durchgangsverkehrs. Seit Jahrzehnten widersteht er sämtlichen Bemühungen, ihm das abzuringen, was Planer gerne „Aufenthaltsqualität“ nennen. Hierher kommt man, um gleich wieder zu gehen – sobald der nächste Bus, die nächste Bahn im Takt der Fahrpläne und Ampelschaltungen anhält. Der stete Fluss der Passanten und der kreiselnde Verkehr ringsum kommen nur in der Nacht zur Ruhe. Dann, wenn auch die rotierenden Dönerspieße in den Restaurants am Platz stillstehen.

Christian Schreckenberger fügt dem immerfort wiederkehrenden Getriebe in der nächtlichen
Ruhepause ein meditatives Ritual hinzu. Lesungen und Rundgänge wechseln sich ab und werden
insistierend wiederholt. Solange, bis der Platz eine beinahe magische Energie offenbart. Mantra ist eine beschwörende Umdeutung der rotierenden Alltäglichkeit. Bei Tagesanbruch löst sie sich im wieder einsetzenden Verkehrsgeschehen auf.

Wir danken für die Förderung der Performances durch das Kultursekretariat NRW in der Reihe PerformAktiv.
NRWKS_4c_web