WETTBEWERB – Fliegende Monumente

Fliegende Monumente 2016 
Ein skulpturales Ereignis für den Worringer Platz in Düsseldorf

öffentliche Präsentation der Wettbewerbsbeiträge

PK Wettbewerb GWP 2016

Sonntag, 08.Mai 2016 ab 17 Uhr
Foyer Hotel friends Düsseldorf, Aula-Bereich
Worringer Straße 94-96
40210 Düsseldorf

28 Vorschläge für ein “fliegendes Monument“
vorgestellt von 28 Künstler/innen und Künstler/innen-Teams

Musikalisches Abendprogramm:
Felix Baltzer spielt Schallplatten aus dem Italien der 50er, Spanien, Griechenland, Maghreb,Türkei der 60er–70er, Jugoslawien der 70er, England der 50er–60er Jahre etc., gefunden auf dem Sperrmüll rund um den Worringer Platz

Der offene Wettbewerb “Fliegende Monumente” wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgeschrieben. Gesucht wurden Konzeptideen für ein „skulpturales Ereignis“ für den Worringer Platz. Damit meinen wir eine Skulptur, deren Entstehen, Anwesenheit und Verschwinden in diesem städtischen Raum als wichtiger Bestandteil der künstlerischen Vorgehensweise mitgedacht wird. Ob Skulptur oder Installation, Klangkunst, Performance, Film – alles war denkbar. Wir haben uns Teilnehmer/innen gewünscht, die sich für diesen vielfältigen und vielfach geteilten Ort mit all seinen Möglichkeiten begeistern und freuen uns nun auf die öffentliche Vorstellung der eingereichten Projekte im Foyer des Hotels friends Düsseldorf am Worringer Platz, zu der wir hiermit herzlich einladen!

Alle Teilnehmer/innen werden der Jury, das sind in diesem Jahr Stefanie Klingmann (Künstlerin, Köln), Katharina Maderthaner (Künstlerin, Düsseldorf), Johannes Stahl (Kurator und Autor, Köln) und Thomas Stricker (Künstler, Düsseldorf), ihre Ideen mit einem kurzen Statement vorstellen. Danach ist Zeit für Gespräche und Duskussionen über Kunst in der Stadt und es gibt die Möglichkeit, die eingereichten Konzepte im Rahmen einer Posterausstellung anzusehen. Am darauffolgenden Montag entscheidet die Jury dann über den Entwurf, der im Herbst dieses Jahres auf dem Platz realisiert werden soll.