WETTBEWERB – Fliegende Monumente 2019: Pandora

Installation
Mira Mann

in Kooperation mit Helene Kummer und Paula Erstmann

GASTHOF_mannmira
Abbildung Mira Mann

 

Open Doors
5.-7. September 21- 2 Uhr
27. September 21- 2 Uhr

Laufzeit
5.-29. September 2019

Gasthof Worringer Platz (Glashaus)
Worringer Platz 1 (Glashaus)
40210 Düsseldorf

Pandora, die erste Menschenfrau der griechischen Mythologie, bildet den mehrdeutigen Bezugspunkt für den techno-biologischen Mikrokosmos, den Mira Mann im gläsernen Gewächshaus auf dem Worringer Platz entstehen lässt.
Pandora auf dem Worringer Platz ist eine hybride Station, ein gemeinschaftliches Gartensetting, ein Treffpunkt organischer Lebensformen.
Pflanzen mit vielversprechenden Fähigkeiten für ein irdisches Zusammenleben werden in dieser Biosphäre in einem sensorisch gesteuerten System wachsen. Manche von Ihnen mit transformativen, phytohormonellen Kräften - natürlich künstlich. Ihr Wachstum, Fürsorge und Konsum können hier erfahren werden.

Mira Mann studiert an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse von Dominique Gonzalez-Foerster und ist die Gewinnerin des WETTBEWERBs Fliegende Monumente 2019
Helene Kummer studiert an der HfbK Hamburg in den Klassen von Jeanne Faust und Angela Bulloch
Paula Erstmann ist Absolventin der HfbK Hamburg und hat bei Ingo Offermanns studiert.

Mit besonders herzlichem Dank an den Botanischen Garten der HHU Düsseldorf.