ZU GAST – Quo Vadis. Transkulturalität im Comic

Transdisziplinäres Praxisprojekt von und mit Studierenden der
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

ZUGAST_quovadis
Abb.: Projekt Quo Vadis

Laufzeit 08.-11. September 2016, Do-Sa 11–18 Uhr, So 12–17 Uhr

Programm | täglich

Comic-Vertonung “Fremd vertont”, Performance “Guck weg”,  Audio-Installation “Interviews mit Flüchtlingen”,  Schminken für Kinder und Erwachsene nach ausgewählten Comicfiguren sowie zu jeder ungeraden Stunde eine Stand-up-Lesung.

12 + 16 Uhr – Comicwerkstatt: Comics zeichnen
14 + 17 Uhr – Klanginstallation: Textures*
14 + 17 Uhr – Performance: Blaupause
15 Uhr – Soundtrack: Quo Vadis – Der Versuch eines Soundtracks
17 Uhr – Salon: Tea for you
REZEPTION (Glashaus) | Worringer Platz 1 |  40210 Düsseldorf

Programm | Sonderveranstaltungen

Donnerstag, 08.09.2016
11 Uhr – Vernissage
REZEPTION (Glashaus) | Worringer Platz 1 |  40210 Düsseldorf

19 Uhr – Lesung: Papiere haben wir nicht, nur Papier
WP8 | Kölner Str. 73 | 40210 Düsseldorf

Samstag, 10.09.2016
Welcome Café des Zakks zu Gast bei Quo Vadis

ab 20 Uhr – Party: Quo saltas? A lively form of integration
Comic Vertonung and special guest bösherz the puffin
DJ-Sets (House/Disco/Soul) from Philipp Heldt and Vincent [Triskaideka]
Comic scorings by the HHU students
WP8 | Kölner Str. 73 | 40210 Düsseldorf

Im Rahmen des transdisziplinären Praxisprojekts »Quo Vadis – Transkulturalität im Comic« haben sich Studierende der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf künstlerisch-wissenschaftlich-kreativ mit den Fragen einer postmigrativen, transnationalen Gesellschaft auseinandergesetzt. Gemeinsam mit Schülern aller Schulformen im Alter von zwölf bis sechzehn Jahren haben die Studierenden Comics zu den Themen Migration, Heimat, Fremde, Rassismus, Identität und Mehrsprachigkeit gestaltet und auf dieser Grundlage unter anderem Sound-Installationen, Comic-Workshops, Lesungen, Performances entwickelt.

Die erarbeiteten Projekte werden nun in Form eines viertägigen Festivals vom08. bis 10. September jeweils von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag, dem 11. September von 12 bis 17 Uhr auf dem Worringer Platz präsentiert.

 

In der Reihe ZU GAST übergeben wir die Schlüssel zu unserer Rezeption unseren Gästen, die inhaltlich und organisatorisch eigenverantwortlich Veranstaltungen auf dem Worringer Platz gestalten.