LESEZIMMER 3 – irgendwo überall

Der Worringer Platz und die unsichtbaren Städte – Pfelder (Berlin)
7-tägiges Performance-Projekt

LESEZIMMER_pfelder

08.04. – 14.04.2016
täglich um 15 Uhr
Worringer Platz
40210 Düsseldorf 

Darsteller/innen: Daniel Cerman, Friederike Haug, Anna Zoe Jörgens, Frank Maier, Marie-Joelle Wolf

“Vom 08. bis zum 14. April kommen drei ‘Darsteller/innen’ täglich um 15 Uhr auf den Platz, suchen sich mit drei hochsitzartigen Stuhlkonstruktionen ihren Ort und lesen eine halbe Stunde lang Texte aus dem Buch ‘Die unsichtbaren Städte’ von Italo Calvino. Am Ende klettern die DarstellerInnen vom Stuhl herab und entschwinden in den Straßen von Düsseldorf.
Sie nutzen für kurze Zeit diesen ambivalenten Ort in der Stadt und öffnen ihm und uns mit dieser Aktion und den Texten aus einem literarischen Werk über die Wahrnehmung von Stadt ungewöhnlichen Betrachtungs- und Deutungsmöglichkeiten. Fragestellungen zu Stadt, zu ihrer sichtbaren und unsichtbaren Erscheinung, zum öffentlichen Raum werden aufgegriffen und urbane Öffentlichkeit selbst wird
thematisiert. ’Wir müssen uns zeitigen und räumlichen.’, ein Zitat aus Franz Xaver Baiers 
philosophischem Diskurs „Der Raum“, in dem der gelebte Raum auf konkrete Lebensweisen bezogen und als Medium eines Zustandes beschrieben wird, bezeichnet am passendsten diese temporäre Umnutzung des öffentlichen Stadtraumes am Worringer Platz. Irgendwo überall.“  (Pfelder)